Autor: Katharina
Geschätzte Lesedauer: 6 Minuten

In der Schachwelt gibt es die Ära bevor die Staunton-Schachfiguren auf den Markt kamen und die danach.

Klingt reichlich dramatisch, wenn man bedenkt, dass Schach bereits seit Jahrhunderten gespielt wird und es sich „nur“ um ein neues Figurendesign handelte.

Die Erfolgsgeschichte der Figuren zeugt jedoch nicht nur von ihrer makellosen Funktionalität, sondern auch von einer bis dahin beispiellosen Marketingleistung.

Was sind Staunton-Schachfiguren?

Die Staunton-Schachfiguren sind seit dem Jahr 1924, der vom Internationalen Schachverband (FIDE) empfohlene Standard bei Wettkämpfen.

Ein Set enthält 32 Figuren im Stil der im Viktorianischen Zeitalter sehr beliebten Architektur des „Greek Revival“.

Staunton Schachfiguren

Die Staunton-Figuren kamen 1849 in England auf den Markt und sind in ihrer Form bis heute erhalten geblieben.

Seit über 170 Jahren überzeugen sie zahllose Spieler auf der Welt, nicht nur mit ihrer zeitlosen Eleganz, sondern auch durch ihr ausgeklügeltes Design.

Warum sich Staunton-Schachfiguren durchgesetzt haben: 5 Gründe

1. Stabiler Stand

Der bauchige Sockel der Staunton-Figuren ist von den Säulen griechischer Tempel inspiriert. Darin ist in der Regel ein kleines Stück Blei eingearbeitet.

Die beschwerten Figuren stehen stabil auf dem Spielfeld und können nicht so einfach umfallen.

2. Besserer Überblick auf dem Spielfeld

Der schlanke Schaft bildet einen Kontrast zur breiten Basis. Darauf thront ein verhältnismäßig kleiner Kopf.

Dadurch stehen die Figuren auf dem Spielfeld optisch weiter auseinander und die Spieler können besser den Überblick behalten.

3. Gute Griffigkeit

Dank dem abgerundeten Design der Köpfe, sind die Staunton-Figuren einfach mit den Fingern zu greifen.

Sie lassen sich mühelos bewegen.

4. Beinahe lautlose Spielbewegungen

Da unter jeder Figur ein dünnes Stück grüner Filz angebracht ist, gleiten sie beinahe geräuschlos über das Spielfeld.

Der Filz schützt das Schachbrett außerdem vor Kratzern.

5. Ausgewogenes Größenverhältnis

Staunton-Schachfiguren haben ein sehr ausgewogenes Größenverhältnis.

Weniger stabile Figuren werden nicht selten von Betrügern „zufällig“ bei einem Spielzug mit umgestoßen, um eine für sie ungünstig verlaufende Partie zu beenden.

Anzeige



Wer hat die Staunton-Schachfiguren erfunden?

Die Schachfiguren sind nach Howard Staunton benannt, der von 1810 bis 1874 in England gelebt hat.

Mitte der 1800er galt der Shakespeare-Gelehrte bei sich im Land als weltbester Schachspieler.

Ab 1844 schrieb er auch eine wöchentliche Kolumne über Schach, für die Zeitschrift „The Illustrated London News“ (ILN).

Nathaniel Cook, der ein Geschäftspartner des Verlegers von ILN war, kannte Staunton und überzeugte ihn davon, die Figuren nach ihm zu benennen.

Im März 1849 konnte Cook, dank dem ein paar Jahre zuvor eingeführten „Ornamental Designs Act“, sein neues Schachfiguren-Design offiziell anmelden.

Das Schachspiel ist der faszinierendste und intellektuellste Zeitvertreib, den uns die Weisheit des Altertums hinterlassen hat.

Howard Staunton, Schachmeister

Gibt es ein Copyright bei Schachfiguren in der Form nach Staunton?

Die Schachfiguren mit der charakteristischen Staunton-Form waren, ab Veröffentlichung, 3 Jahre lang rechtlich geschützt.

Der Schritt, sein geistiges Eigentum rechtlich vor Kopien zu bewahren und kommerziell zu vermarkten, war ein für die Zeit visionärer und völlig neuartiger Ansatz.

Noch im Herbst desselben Jahres, begann der Verkauf der „Staunton Chess-Men“.

Die Exklusivrechte für den Vertrieb bekam John Jaques, der zusammen mit seinem gleichnamigen Sohn, den heute unter dem Namen „Jaques of London“ bekannten Vertrieb für Sport- und Spielwaren, führte.

Es wird angenommen, dass John Jaques II. der Schwiegersohn von Nathaniel Cook war.

Gut zu wissen:

Die günstigsten Sets sollen etwa 1 Pfund und 15 Schilling gekostet haben, was heute ca. 150 Euro entspricht.

Die Staunton-Figuren sind dank ihrem Gewicht bis zu einem Winkel von 45 Grad kippbar, ohne umzustürzen.

Anzeige



Was bedeutet „Staunton No. 5“?

Die Angabe „Staunton No. 5“ bezieht sich auf die Größe der Schachfiguren. Auch hier gibt es viele unterschiedliche Ausführungen.

Bei Schachturnieren sollten die Quadrate auf dem Schachbrett, laut FIDE-Handbuch, eine Größe von 5 oder 6 cm haben.

Dementsprechend müssen auch die Proportionen der Figuren stimmen, um einen reibungslosen Spielablauf zu gewährleisten.

Staunton No.5

Was kosten Staunton-Schachfiguren?

Sets mit Staunton-Schachfiguren gibt es bereits ab 8 Euro online oder in Spielwarengeschäften zu kaufen. Es gibt unzählige Varianten.

Besonders hoher Beliebtheit erfreuen sich immer noch Reproduktionen der originalen Schachfiguren aus Holz.

Die Kosten variieren zwischen 30 Euro und etwa 600 Euro.

Preiswert: A&A hölzernes klappbares Schach-Set

Dieses Reiseschach-Set bietet Staunton-Schachfiguren auch für den kleinen Geldbeutel.

A&A hölzernes klappbares Schach-Set
A&A hölzernes klappbares Schach-Set*
von Alex.H & Abel.C
  • Königs-Höhe: 7,6 cm
  • Maße Quadrat: 4,0 cm
  • Maße Schachbrett: 38,0 x 38,0 x 2,8 cm
  • Material: Mahagony
Prime  Preis: 38,88 € Jetzt kaufen bei Amazon*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Letzte Aktualisierung am 14.10.2022 / Affiliate Links

Bewertung durch Schachbrett Vergleich

A&A klappbares Schach-Set

5 Sterne Bewertung

1,4 (sehr gut)

Bewertungssystem
 

Hochwertig: Staunton No. 5 Schachfiguren

Wer hochwertige Materialien mit einer präzisen und sauberen Verarbeitung bevorzugt, liegt bei diesen Staunton No. 5 Schachfiguren genau richtig.

Staunton No. 5 Schachfiguren
Staunton No. 5 Schachfiguren*
von Wegiel
  • Königs-Höhe: 9,0 cm
  • Königinnen-Höhe: 8,2 cm
  • Bauern-Höhe: 4,3 cm
  • Material: Hainbuche
 Preis: 102,15 € Jetzt kaufen bei Amazon*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Letzte Aktualisierung am 14.10.2022 / Affiliate Links

Bewertung durch Schachbrett Vergleich

Staunton No. 5 Schachfiguren

5 Sterne Bewertung

1,3 (sehr gut)

Bewertungssystem

Staunton-Schachfiguren: Alternativen zu Holz

Wenn man Staunton-Schachfiguren heute kauft, ist die gängigste Alternative aus hochwertigem Plastik.

Ein Reiseschach-Set aus Plastik ist bereits für ca. 15 Euro erhältlich.

Jaques of London
Jaques of London*
von Jaques of London
  • Qualitäts-Schachsets seit 1795
  • Reiseschach in praktischer Aufbewahrungstasche
  • Mit Staunton-Schachfiguren
  • Material: Kunststoff
Unverb. Preisempf.: 16,99 € Du sparst: 2,00 € Prime  Preis: 14,99 € Jetzt kaufen bei Amazon*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Letzte Aktualisierung am 14.10.2022 / Affiliate Links

Bewertung durch Schachbrett Vergleich

Jaques of London

4,5 Sterne Bewertung

1,6 (sehr gut)

Bewertungssystem
 

Die Figuren sind mit kleinen Magneten ausgestattet und haften so am Spielbrett. Das ermöglicht ein bequemes Spielen unterwegs.

Gut zu wissen:

Die ersten Figuren waren tatsächlich aus Holz gedrechselt und kamen in einer eigens angefertigten Schachtel, mit einem von Howard Staunton selbst unterzeichneten Garantieetikett.

Es gab außerdem eine Deluxe-Version der Staunton-Schachfiguren aus Elfenbein.

Warum Staunton-Figuren zu den Besten zählen: Unser Fazit

Wie die Staunton-Schachfiguren zu Stande kamen, ist nicht nur eine der großen Schachlegenden, sondern auch eine kommerzielle Erfolgsgeschichte, die ihresgleichen sucht.

Ihr Erfolg zeigt eindrücklich, dass Schach viel mehr ist als nur ein Spiel.

Zeitlose Funktionalität

Bis heute zählen die Figuren zu den Besten, weil sie Funktion und Ästhetik geschickt kombinieren.

Über den Autor

Katharina

Katharina ist die treibende Kraft bei der Recherche. Sie taucht nicht selten so tief in ein Thema ein, bis keine Fragen mehr offen bleiben.

Weitere Artikel von Katharina

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Sie auch interessieren..

Sie haben Anregungen und Ideen?

Dann schreiben Sie uns! Wir freuen uns über jede Nachricht.